wir ist mehrwert - teilhabe im sozialraum

Die Lebenshilfe Salzburg gGmbH und die Lebenshilfe Berchtesgadener Land e.V. starten ab Juli 2017 zusammen ein EuRegio-Kleinprojekt:

„wir ist mehrwert! teilhabe im sozial-raum - teilhabe in der euregio“

logo interreg
logo euregio

wiristmehrwert logo500>> www.wiristmehrwert.info


Das Kleinprojekt wurde über das EU-Programm Interreg V A Österreich/Bayern 2014 – 2020 finanziell unterstützt.

Projektinhalt:

    • Recherche zu Beispielen guter Praxis zur Förderung von Inklusion und Teilhabe (insbes. Menschen mit Beeinträchtigung, ältere Menschen, MigrantInnen, Flüchtlinge)
    • Online-Befragung bei besonders erfolgreichen Gemeinden (ca. 40); was macht deren Gemeindepolitik so erfolgreich?
    • 2 moderierte, grenzüberschreitende Workshops für 2 erfolgreiche Gemeindepaare
    • Auswertung der Beispiele guter Praxis, der Ergebnisse der Fragebogenerhebung und der Workshops für Erfolgsfaktoren
    • grenzübergreifende Zukunftskonferenz
    • Entwicklung einer Datenbank, die Beispiele guter Praxis und Projekterkenntnisse über einen Webauftritt öffentlich zugänglich macht

Projektteilnehmer:

    • Lebenshilfe Salzburg gGmbH (Lead-Partner)  logo lh sbg
    • Lebenshilfe Berchtesgadener Land e.V. logo teilhabe

Projektbeginn: 01.07.2017
Projektende: 30.06.2018

EU-Fördermittel: 18.750,00 €

Abschlussbericht Juli 2018 DSF3220

Am 4. Mai fand die Abschlusstagung im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg statt.

Frau Irmgard Badura, die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, hielt in ihrer Eröffnungsrede ein eindringliches Plädoyer für Inklusion. Die Ergebnisse aus dem Projekt wurden vorgestellt, Teilnehmer der Workshops berichteten, Menschen mit Behinderungen und Ihre Assistentinnen schilderten Ihre Eindrücke aus den Barrierefreiheitschecks. Fünf Beispiele guter Praxis wurden von den jeweiligen Initiatoren selbst präsentiert. Für den Landkreis Berchtesgadener Land stellten Frau Barbara Biebl den Arbeitskreis Soziales Anger und Frau Regina Gündisch die evangelisch öffentliche Bücherei Bad Reichenhall vor.

So hat der Arbeitskreis Soziales in der Gemeinde Anger ein barrierefreies Sozialbüro initiiert, in dem vielfältige Beratungsangebote und Aktivitäten für Seniorinnen und Senioren oder Menschen mit Behinderung und deren Angehörige stattfinden. Die evangelisch öffentliche Bücherei hat den neuen Bereich „Leichtes Lesen“ geschaffen. Dort finden sich Bücher in Leichter und Einfacher Sprache, die das Lesen und Verstehen für Menschen mit Behinderung, Demenzkranke oder für Menschen, die nicht gut Deutsch verstehen, erleichtert.

In den anschließenden Workshops wurde lebhaft diskutiert und es wurden zahlreiche Ideen und Wünsche für eine inklusive Gemeinde entwickelt.


 DSF3238

 DSF3295

 DSF3308

Helfen Sie der Lebenshilfe BGL!

bild_spendeSparkasse
Berchtesgadener Land
BIC: BYLADEM1BGL
IBAN: DE33 7105 0000 0000 027300

Raiffeisenbank
Rupertiwinkel e.G.

BIC:GENODEF1TEI
IBAN: DE97 7016 9191 0000 1239 00

Aktuelle Stellenangebote

So sehen zufriedene Mitarbeiter ausWir sind regelmäßig auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unser Team verstärken wollen!

Wir suchen laufend:

Mitglied werden

bild_mitglied

Werden Sie Mitglied! Unterstützen Sie die Lebenshilfe BGL in ihren Aufgaben! Eine Mitgliedschaft bringt viele Vorteile!


Lesen Sie auf dieser Seite mehr dazu >>

Benutzeranmeldung